header banner
Default

Ein erster Eindruck des 31,5-Zoll-Monitors mit USB-C, der Dell UltraSharp U3219Q genannt wird


Vor knapp einer Woche hat Apple das Studio Display auf den Markt gebracht. 1.749 Euro werden für den Monitor gefordert, der mit Technik nur so vollgepumpt ist. Brauchbare Lautsprecher, 64 GB Speicherplatz, Thunderbolt-Anschlüsse und eine integrierte Kamera, die leider noch Software-Probleme hat.

Ich persönlich habe mit dem Studio Display zwei Schwierigkeiten. Neben dem doch sehr hohen Preis ist das vor allem die Tatsache, dass der Bildschirm nur 27 Zoll groß ist. Für viele Nutzerinnen und Nutzer mag das riesig sein, ich sehe das etwas anders. Im Büro werkeln seit mehreren Jahren 34 Zoll Widescreen Monitore, für mein Home Office habe ich mich nun nach einem neuen Modell umgesehen.

Zusammen mit Cyberport, die mir den Monitor für meinen Test zur Verfügung gestellt haben, ist die Wahl auf den rund 1.000 Euro teuren Dell UltraSharp U3219Q gefallen. Ein Bildschirm mit 31,5 Zoll Diagonale, 4K-Auflösung und USB-C-Anschlüsse. In meinem heutigen Artikel möchte ich meine ersten Eindrücke mit euch teilen – denn direkt nach dem Auspacken habe ich interessante Details festhalten können.

Alter Mac mini will nicht per USB-C mit dem Dell UltraSharp U3219Q sprechen

VIDEO: Dell Ultrasharp U3219Q - 32" Productivity King?
Created Tech

Auf meinem Schreibtisch ersetzt der Dell UltraSharp U3219Q einen 27 Zoll großen 4K-Monitor, den ich ebenfalls per USB-C an meinem Mac Mini aus 2018 angeschlossen habe. Zunächst aber gab es eine unschöne Überraschung: Obwohl der Mac Mini zu den als kompatibel aufgeführten Geräten zählt, blieb der Bildschirm über die USB-C-Verbindung komplett schwarz. Mit dem gleichen Kabel war es aber kein Problem, mein aktuelles MacBook Pro mit dem Bildschirm zu verbinden. Warum und wieso? Ich habe keine Ahnung. Am Ende muss ich so auf die vier klassischen USB-Anschlüsse verzichten. Schon etwas schade, denn zwei davon sind prima erreichbar an der linken unteren Ecke des Monitors platziert.

Angeschlossen habe ich meinen Mac mini dann einfach per HMDI, das hat wunderbar geklappt. Und ich bin überrascht, wie gut die Bildqualität selbst bei Standard-Einstellungen ist. Wobei – genau so sollte es ja eigentlich ein. Vor ein paar Monaten habe ich einen ähnlich großen Bildschirm von BenQ ausprobiert und ihn nach ein paar Tagen frustriert wieder eingepackt, weil die Bildqualität so gar nicht zu überzeugen wusste. Das sieht beim UltraSharp U3219Q definitiv anders aus.

Verzichten muss man bei diesem Dell-Monitor dagegen auf Lautsprecher, es sind erst gar keine integriert. Ich weiß nicht, ob das vielleicht sogar besser ist, denn die meisten lieblos eingebauten Lautsprecher in Monitoren sind ja oftmals eine Qual, hier ist das neue Studio Display von Apple sicherlich eine Ausnahme. Mir persönlich ist das im Home Office aber egal, da auf meinem Schreibtisch ein MM1-Lautsprecherpaar von Bowers & Wilkins seit Jahren wunderbaren Ton liefert.

Mein erster Eindruck: Kleine Hürden bei der Verbindung mit meinem Mac, gute Bildqualität direkt nach dem Auspacken und noch dazu höhenverstellbar, dreh- und schwenkbar. Zwar muss man im Vergleich zum Studio Display auf Kamera, Lautsprecher und Thunderbolt-Anschlüsse verzichten, dafür gibt es allerdings deutlich mehr Bildfläche für einen geringeren Preis. Denn immerhin kostet das Studio Display mit dem höhenverstellbaren Fuß mal eben 2.200 Euro. Für den Dell UltraSharp U3219Q werden rund 1.000 Euro gefragt. Ich bin jedenfalls positiv gestimmt und werde meinen neuen Monitor in den kommenden Wochen auf Herz und Nieren testen, um mich dann mit einem endgültigen Fazit bei euch zu melden.

Sources


Article information

Author: Alexis Brown

Last Updated: 1704625561

Views: 601

Rating: 4.5 / 5 (68 voted)

Reviews: 91% of readers found this page helpful

Author information

Name: Alexis Brown

Birthday: 1943-09-30

Address: 784 Kristina Manor Apt. 813, East Erictown, HI 04441

Phone: +4653938584103709

Job: Financial Analyst

Hobby: Chess, Calligraphy, Card Collecting, Bird Watching, Graphic Design, Drone Flying, Role-Playing Games

Introduction: My name is Alexis Brown, I am a unreserved, cherished, skilled, rare, Gifted, Adventurous, important person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.